web

Album der Woche KW 33: Ryley Walker – Golden Sings That Have Been Sung

2016-08_AdW_Ryley_WalkerAm 19. August erscheint unser diesmaliges Album der Woche: “Golden Sings That Have Been Sung” von Ryley Walker. Nur ein Jahr nach seinem Durchbruchalbum “Primrose Green” folgt der nächste Geniestreich. Acht Songs, acht Mal bluesiger Indie-Folk, der mitunter an die späten 60er und 70er Jahre erinnert. Die Produktivität des 27-Jährigen scheint keine Grenzen zu kennen. Über Weihnachten 2015 hatte er sich im Studio verschanzt und das komplette Album aufgenommen. Die Songs darauf entstanden größtenteils innerhalb der zehn Monate, in denen Walker auf Tour war und ganze 200 Konzerte abriss.

Ob sich die Kritiker wieder vor Lob überschlagen werden für die neue Scheibe? Gut möglich. Walker gelingt eine harmonische, eingängige Musiksammlung, die Charakter hat und inhaltlich vielseitig ist. “The Roundabout” steht für eine symbolische Rückkehr nach Chicago, der Stadt, in die er zog um seine Musikerkarriere zu beginnen. Mit vollem (E-)Gitarrenklang, Bass und Synthies nimmt er uns mit auf diesen Road Trip. Durch das ferne Donnergrollen von “A Choir Apart” brechen immer wieder weiche Melodien. Ganz anders als die anderen Songs auf dem Album ist der Eröffnungstrack “The Halfwit In Me”, der eher an den amerikanischen 90er-Jahre-Indie erinnert und Walkers Talent im Picking zur Geltung bringt.

Wer Ryley Walker live sehen möchte, hat auf seiner Deutschland-Tour im späten Herbst die Gelegenheit dazu. Am 01.12.16 tritt er auch im E-Werk Erlangen auf.

Einen ersten Eindruck bekommt ihr hier: