web

Album der Woche KW 26: John Garner – Writing Letters

Writing Letters, so heißt das Debüt-Album und die Single des Augsburger Folk-Rock-Trios JOHN GARNER. Die Band setzt sich aus Stefan Krause, Chris Sauer und Lisa Seifert zusammen und existiert als solche erst seit September letzten Jahres. Das merkt man ihnen aber überhaupt nicht an, denn sie harmonieren perfekt miteinander.

Obwohl es das Trio erst seit 2016 gibt, war der Quasi-Begründer Stefan Krause schon Jahre früher als Solo-Künstler unter dem Namen JOHN GARNER unterwegs und wurde für seine Musik vom Deutschen Rock & Pop Verband sogar zum besten Rocksänger Deutschlands gekürt. 2009 stieß Chris Sauer dazu und als letzte schließlich dann Lisa Seifert, die das Trio komplett macht und die beiden Jungs, die Gitarre spielen und singen, perfekt mit ihrer Stimme, Akkordeon- und Trompetenspiel ergänzt.

Genau diese Mischung erzeugt die harmonischen, sanften aber auch aufregenden Folk-Rock-Klänge, die das Album ausmachen. Writing Letters, was sich zu „Briefe schreiben“ übersetzen lässt scheint tatsächlich auch das inhaltliche Konzept des Albums der Augsburger zu sein. Der Titelsong klingt wie ein Liebesbrief an alle (Musik)verliebten. Die Songs schaffen eine romantische, melancholische, entspannende Atmosphäre, bei der man sich sofort in sein Lieblingspub zaubern möchte, um den Klängen live zu lauschen und mit Freunden zu singen und zu tanzen. Genau diese Live-Atmosphäre wollte die Band auch auf dem Album erzeugen und das ist ihnen definitiv gelungen.

Wer sich selber davon überzeugen möchte wie leidenschaftlich JOHN GARNER live tatsächlich sind, kann dies zum Beispiel am Kultstrand in Augsburg am 9. Juli oder am Kulturspektakel in Gauting am 21. Juli tun. Einen Überblick über alle Live-Termine des Trios findet man aber auch auf ihrer Facebook-Page oder unter www.johngarner.de. Das Album ist ab dem 21.07.17 auf Spotify und iTunes erhältlich.

Text: Naomi Zielonka