web

Album der Woche KW 37: The Creepshow – Death At My Door

Schon seit 12 Jahren rocken die Kanadier von The Creepshow die Bühnen dieser Welt, seit 2013 mit neuer Sängerin. Am 15. September erscheint nach vier Jahren ihr neues Album Death At My Door. Wie immer liefern sie eine Mischung aus Punk, Psychobilly und Rock’n’Roll.

Es ist immer erfrischend, Rocksongs mit einer kraftvollen Frauenstimme zu hören und Sängerin Kenda ist mehr als in der Lage, den anderen Bands ihres Genres zu zeigen, wo der Hammer hängt. Die Songs sind toll komponiert. Am stärksten stechen die rotzig eingespielten und heavy galoppierenden Songs Tomorrow May Never Come und Death At My Door heraus. Viel Spaß macht auch New Kings, der gleichzeitig rockt und swingt und durch die Bläsersektion noch mal aufgewertet wird. My Soul To Keep, der letzte und mit 5 Minuten deutlich längste Track des Albums, bringt dann noch eine nachdenkliche Note mit und ist sehr zurückhaltend eingespielt. Da kommt ganz am Ende doch sogar eine kleine Gänsehaut angeschlichen.

Auch live könnt ihr The Creepshow erleben. Im Frühjahr kommen sie auf Europatour und besuchen am 16. März München.

Text: Julia Riese
Foto: The Creepshow