audio

Ramadan – “Der heiße Monat”

27 Grad im Schatten und kein Wölkchen am Himmel. Was ist da besonderes wichtig? Natürlich viel trinken. Für die Muslime im Ramadan ist das keine Option. 30 Tage lang durften sie am helllichten Tag nichts essen und trinken. Erst nach Sonnenuntergang wird dann das Fasten gebrochen. Nina Bundels war beim Fastenbrechen dabei und hat sogar einen Tag lang mitgefastet. Wie so ein Fastenbrechen eigentlich abläuft und welche Tipps es gibt, um einen Tag mit viel Hunger und Durst zu überstehen, erfahrt ihr hier.

Autorin: Nina Bundels