Album der Woche funklust web

Album der Woche KW37: I Prevail – True Power

Wahre Kraft kommt aus der Musik. Und besonders Postcore hat davon jede Menge. Davon überzeugt die Band „I Prevail“ mit ihrem Album „True Power“ auf ganzer Linie.

Bild: https://iprevailband.com/

Das habe ich so nicht kommen sehen. Nachdem ich die Band „I Prevail“ vor ein paar Jahren zufällig einmal live auf einem Festival gesehen hatte, waren sie zwar auf meinem Schirm, aber irgendwie haben mich immer nur so einzelne Lieder von ihnen wirklich mitgenommen. Dass dann Mitte August ein neues Album veröffentlicht wurde, habe ich nur zufällig mitbekommen. Was ich dann aber angehört habe, lässt mich jetzt nicht mehr los.

Zu Beginn einmal: Wer mit Metal oder Hardcore Musik nicht viel anfangen kann, wird hier vermutlich auch keinen Spaß haben. Das Album ist eine Weiterentwicklung des eigenen Sounds der Band und leistet sich dabei keine einzige Schwäche. Wirklich jeder Track knallt auf seine eigene Weise. Selbst das Intro bereitet perfekt vor, was man von den folgenden 14 Titeln erwarten kann. Ich habe bis jetzt noch kein Album erlebt, bei dem der Name so passend war wie hier! „True Power“ ballert knapp eine dreiviertel Stunde besten Postcore um eure Ohren und nimmt sich zwischendrin immer genau in den richtigen Momenten die Zeit, um etwas runter zu kommen. Wobei das hier eher in Anführungszeichen stehen sollte…

Ich würde prinzipiell jetzt gern ein paar Songs hervorheben, die mir besonders gut gefallen haben. Aber das wäre dem Rest gegenüber etwas ungerecht. Alle 15 Titel haben ein sehr gutes Niveau. Keiner davon fühlt sich wie ein Lückenfüller an. Einzig“ Body Bag“ sticht nochmal extra heraus. Der Track fasst am besten das Feeling des Albums zusammen. Destruktiv, böse, aggressiv, kathartisch.

Hört euch trotzdem das ganze Album an. Von Anfang bis Ende. Ich höre jetzt auf zu schwärmen und geb‘ mir das weiter im Loop.

Autor: Moritz Meckl