web

Album der Woche KW 19: Royce da 5′9″ – Book of Ryan

Dieses Mal kommRoyce da 5'9'', Adw, mischpult, Musikt das Album der Woche aus der Rap-Ecke. Einer der Rap-Underground-Kings, Ryan Daniel Montgomery alias Royce da 5′9″, brachte Anfang des Monats sein neuestes Solo-Werk Book of Ryan heraus. Der langjährige Feature-Partner von Eminem und Teil des Slaughterhouse-Kollektivs brilliert durch seinen komplexen Flow, seinem Storytelling, den süffisanten Punchlines und, in diesem Album zumindest, mit seiner Experimentierfreudigkeit. Insgesamt vierzehn unterschiedliche Feature-Gäste versammeln sich auf dem Album, darunter dem Mainstream bekannte Rapper wie Eminem, J-Cole aber auch beispielsweise der Jazz-Pianist Robert Glasper, dessen Musik-Einflüsse dem Gospel zugerechnet werden können. Außerdem die Sängerin Melanie Rutherford, die schon auf mehreren Hip-Hop-Platten zu hören war.

Das Album erzählt die Geschichte des kleinen Ryan Montgomery, der seinen damaligen Lebensalltag in das Album hat hineinfließen lassen. In Power erzählt er rückblickend über die Alkoholprobleme innerhalb seiner Familie, in Boblo-Boat über seine ersten Liebeserfahrungen, oder in Amazing witzige Anekdoten aus seiner Gegend. Seine damalige persönliche Lebenswelt dringt über die Atmosphäre des Albums zu uns durch, unterstützt von ungewöhnlichen guten Gesangs- und einigen erschreckend guten Imitationseinlagen von Royce da 5′9″.

Book of Ryan nahm für mich sofort einen Platz im Herzen ein. Ich empfehle es wärmstens jedem Kenner des Genres, auch wenn es sich ein wenig von den battlelastigen Rap-Parts des jungen Royce entfernt hat. Aber auch jedem Hip-Hop-Laien, der sich für die tatsächlichen Möglichkeiten des Genres interessiert, sei dieses Album empfohlen. Denn sind wir mal ehrlich: am bekanntesten bleib Royce da 5′9″ als Gegenpart von Eminem innerhalb des Bad meets Evil-Duos, jedoch dürfte er mit diesem Solo-Album endlich mal selbst für reichlich Gesprächsstoff sorgen.

Text: Tugsbayar Batbayar