audio web

Rezension: What The Dead Men Say – Trivium

Ein neues Metal-Album von Trivium, ein neuer Grund für Felix sich mal wieder mit dieser fantastischen Band zu beschäftigen. Am 24. April wurde “What The Dead Men Say”, ihr mittlerweile neuntes Studioalbum, veröffentlicht.

Bevor die Platte erschien, hat Felix etwas daran gezweifelt, dass die Jungs qualitativ hochwertig an ihr starkes letztes Album “The Sin And The Sentence” anknüpfen können.

Ob seine Zweifel begründet waren, oder er sich einfach zu viele unnötige Gedanken darüber gemacht hat, könnt ihr in seiner Rezension hören.

Wenn ihr noch mehr von der Band hören bzw. sehen möchtet, dann schaut auf der Streaming-Plattform Twitch bei dem Frontsänger Matt Heafy vorbei. Der gute Mann hat bereits vor Beginn der Problematik um Corona angefangen, seine Zuschauer mit musikalischen Leckerbissen zu unterhalten. Dies könnte für all diejenigen, die dieses Jahr gerne auf ein Festival oder auf Konzerte gegangen wären, immerhin ein kleiner Trost sein.

Autor: Felix Kellig