web

Album der Woche KW 34: Little Brother Eli – Cold Tales

2016-08_little_brother_eliUnser aktuelles Album der Woche “Cold Tales” von Little Brother Eli erschien in Großbritannien bereits am 24. Juni. Am morgigen Freitag kommt es endlich auch in Deutschland raus und deshalb wollen wir es euch nicht vorenthalten.

Die britischen Rocker sind seit 2013 unterwegs. Sänger Alex Grew und Bassist Josh Rigal haben sich dafür noch einen Gitarristen (Adam Stowe), einen Schlagzeuger (Benji Page) und einen Experten für Lap Steel, also die Hawaiigitarre (Tom Williams) ins Boot geholt. In nur zwei Jahren haben sie quasi alle Bars und Konzertsäle Großbritanniens von innen gesehen – 100 Shows kamen zusammen. Auf großen Festivals wie The Great Escape und Cornbury & Blissfields ist schnell eine solide Fanbase gewachsen.

Aber jetzt zum Album. Am besten hört ihr es im Auto, mit offenem Fenster und in einer Lautstärke, die die gesamte Nachbarschaft beglückt. Little Brother Eli vereinen ihren rohen Rock mit Elementen aus Blues und Funk. Der Eröffnungstrack “Oceans” zieht richtig gut ins Album rein mit einem melodisch eingängig-poppigen Riff, das allerdings zu hart fürs normale Popradio wäre. Kein Problem, deshalb hört ihr es ja bei uns! Zwischendrin wird man immer wieder an alte Rockgrößen erinnert, wie bei “Who Do You”, der so rhythmisch und schnell auch aus den 70ern und von Aerosmith stammen könnte. Ziemlich old-school-mäßig klingt auch der Track “Beautiful People”. Die Jungs sollten aufpassen, dass nicht plötzlich Lenny Kravitz vor der Tür steht und seine Coolness zurückfordert. 😉

Wenn ihr die Spannung nicht mehr ertragt: hört hier die erste Singleauskopplung “This Girl”. Und während ihr genüsslich mit dem Kopf nickt oder durch die Gegend springt, merkt euch gleich den 6. September. Da kommen Little Brother Eli ins Backstage in München.