web

Album der Woche KW 45: Konni Kass – Haphe

2016-11_adwAm 11. November erscheint das Debütalbum Haphe der Newcomer Band Konni Kass. Dahinter stecken Torleik Mortensen, Knút Haberg Eysturstein, Per Ingvaldur Højgaard Petersen und Sängerin Konni Kass, die alle auf den Färöer Inseln aufgewachsen sind. Konni hat schon sehr früh ihre Liebe zur Musik entdeckt und in Schweden eine Ausbildung zur Jazzsängerin gemacht. Danach wurde das Multitalent an der Uni Kopenhagen zum Medizinstudium zugelassen, doch Songs hat sie weiterhin geschrieben.

Nach zwei Jahren nahm sie sich eine Pause vom Studium und zog zurück auf die Färöer Inseln um sich vollkommen ihrer Musik widmen zu können. Dort tat sie sich im Frühjahr 2015 mit Torleik, Knút, und Per zur Band Konni Kass zusammen. Jeder Musiker brachte etwas Besonderes mit und so entstand ihr ganz eigener Sound, der wie sie selbst in einem Interview sagten, wie ihre Heimat klingt – ein bisschen isolierend aber auch befreiend.
Damit eroberten sie die Färöer Inseln praktisch im Sturm und spielten bald auf einem Festival in Dänemark, nach dem sie ihren ersten Plattenvertrag angeboten bekamen. Im September traten sie außerdem auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg auf und wurden sogar für den Anchor Award 2016 nominiert.

Mit Haphe kommt jetzt ihr erstes Album auf den Markt und passt mit seinen ruhigen und manchmal auch sehnsuchtsvollen Songs perfekt in den Herbst. Dabei mischen die vier Musiker Pop, Jazz, Soul und Elektro so geschickt, dass man beim Zuhören super entspannen kann. Synthesizer, Saxophon Soli und die ausdrucksvolle Stimme von Konni geben dem Sound noch das bestimmte Etwas und machen Lust auf mehr.
Anfang 2017 gehen sie auf Europatour und sind unter anderem am 3. Februar in München zu sehen.

Text: Anna Knake