web

Album der Woche KW 4: The xx – I See You

2017-01_xx-albumNach ihrem gefeierten selbstbetitelten Debütalbum und dem nicht so erfolgreichen Coexist sind The xx mit I see You nun zurück. Die erste Single Hold On startete direkt erfolgreich durch.

Im Vorfeld der Albumproduktion haben die drei sich auf diverse Soloausflüge begeben. Romy ist nach Los Angeles gezogen, um mit Songwritern der lokalen Szene zu arbeiten. Oliver war das Gesicht einer globalen Werbekampagne von Dior. Jamie hat nebenher noch als Produzent mit Künstlern wie Frank Ocean, Alicia Keys und Drake zusammengearbeitet. Doch The xx sind unbestreitbar am stärksten, wenn die drei zusammenkommen. Das neue Album ist allerdings keine Producer-Werkschau, wie viele erwartet haben, sondern die Stimmen von Romy Madley Croft und Oliver Sim dominieren und stehen im Gegensatz zum kühlen Beat der Musik. Das macht das Album leicht und sanft. Ganz so kuschlig wie bei ihrem Debüt sind die Songs aber nicht mehr.

I See You entstand an fünf verschiedenen Locations: New York, Marfa, Reykjavik, Los Angeles und London. Freunde, Familie und Weggefährten der Band waren eingeladen, bei der Produktion vorbeizuschauen, Musik wurde geteilt und alle hatten eine gute Zeit. Das Ergebnis: entspannte Töne zum Nebenbeihören, allerdings fehlt der Wow-Effekt. Die Songs klingen alle sehr ähnlich und nicht nicht besonders catchy. Beim Durchhören ist man sich irgendwann nicht mehr sicher, ob man noch oder Songs hört oder schon durch ist und einfach wieder von vorne angefangen hat. I See You ist dennoch ein solides Album, das sich in der Prüfungszeit super als Background zum Lernen eignet.

Text: Alice Speck, Svenja Dahmen, Julia Riese