web

Album der Woche KW 39: The Dues – Time Machine

Das Album Time Machine von The Dues erscheint am 18. Oktober. Und es klingt auch nach Zeitreise, und zwar in die USA der 70er-Jahre. Die drei Bandmitglieder von The Dues kommen aber aus der Schweiz. Trotzdem kriegen sie den original Bluesrock-Sound hin. Das Label will sie sogar auf eine Stufe mit Hendrix, Gallagher und Co. setzen – so weit würde ich zwar nicht gehen, aber ihre Musik geht auf jeden Fall ins Blut.

2016 haben The Dues ihr erstes Album Thief of Time herausgebracht (mit den Zeitmetaphern scheinen sie’s zu haben), dann dieses Jahr das zweite Album gleich hinterher. Am 18. Auf der Bühne haben sie auch schon Starluft geschnuppert als Vorband von Radio Moscow, Earthless und Joy.

Time Machine bietet sehr gute Gitarrenarbeit. Vor allem der Song Pictures Of Time sticht heraus. Der ist nur instrumental und auf mehreren Akustik-Gitarren eingespielt. Da gibt’s also nichts zu verstecken und die Jungs brauchen sich auch nicht verstecken. Dann gibt es die typischen 70er-Reißer wie What A Fool. Der vorletzte Song You Got To Live hat auch schon ein Musikvideo. Und das ist, so wie die anderen Videos von The Dues, nun ja… gewöhnungsbedürftig.

Text: Julia Riese