web

Album der Woche KW 12: Capitano – Hi!

Unser aktuelles Album der Woche kommt zum wiederholten Male aus Berlin. Hier hat sich die Band Capitano gegründet und ihr erstes Album Hi! auf den Weg gebracht. Auf den ersten Blick wirkt alles unglaublich bunt, schrill und auffallend, vor allem der Sänger der Band. Mit seinen oben-ohne-Auftritten und den quietschigen Farben erinnert er ein bisschen an Bird Berlin. Oder ist er Bird Berlin? Ich kann es beim besten Willen nicht sagen… Die Bandmitglieder verstecken sich hinter Künstlernamen wie JohnWho?, FuzzSantanda und DyveDiamond.

Capitano beschreiben ihre Musik auf ihrer Facebookseite als Independent Pop Extravaganza. Dazu kommen ein bisschen Rock und irgendwie auch ein bisschen Zirkuszelt, beispielsweise bei I Dance. Am meisten mitgerissen hat mich der Eröffnungstrack des Albums, Good Times (For Bad Habits). Kraftvoll, rockig und mit großem Ohrwurmpotenzial zieht er sofort in die Verrücktheiten des Albums hinein und macht Lust auf mehr. Gypsy On A Leash, der zweite Song des Albums, bringt direkt eine ganz neue Seite mit sich: weniger schriller Pop-Rock, mehr Indie. Nicht jeder Songs des Albums ist allerdings ein absoluter Volltreffer. Dive oder Get Naked haben für meinen Geschmack etwas zu viel von allem erwischt und werden schnell anstrengend. Dennoch bleiben genug wirklich coole Songs übrig. Der letzte Track My Own ist noch mal ein großer Höhepunkt voller elektronischer 80s-Drums und Synthies. Hi! ist ein tolles Debüt-Album einer unglaublich spannenden neuen Band. Und wenn man nach den Bilder auf der Facebookseite geht, muss man sie auch mal live erlebt haben. Diese Möglichkeit bietet sich wieder am 27.3. in Köln.

Text: Julia Riese